Weihnachten

  • 01
Hallo Leute, nun ist es wieder so weit. Herrchen und Frauchen haben wieder einen Busch ins Wohnzimmer gestellt - sie nennen das Tannenbaum. Ich bin noch nicht dahinter gekommen, wozu der gut sein soll. Beinchen heben darf und mag ich nicht, außerdem hat das auch noch kein anderer Hund getan - das habe ich gleich abgechecked. Und dann wird dieser "Tannenbaum" auch noch verziert, mit lauter Glitzerkram, der sich nicht essen lässt. Ich weiß nicht. Mehr Stimmung käme da bei mir auf, wenn die da mal so eine kleine Auswahl von meinem Futterladen dranhängen würden.

Auf jeden Fall steht da jetzt halt so ein Ding herum und überall im Wohnzimmer glitzert es und der Ofen ist angeheizt - da würde ich am liebsten gleich mal das Winterfell ablegen. Aber irgendwie gemütlich ist es dann doch, man kann so herrlich vor sich hindösen. Ich habe auch schon gesehen, dass ein paar Päckchen unter dem Bäumchen liegen - vielleicht wird es ja doch noch was mit der kleinen Auswahl von meinem Futterladen. Jetzt bin ich dann doch ein bisserl aufgeregt und freue mich schon auf das Auspacken.

Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsfest und schöne Geschenke (ich bekomme nämlich gerne was geschenkt - vor allem wenn man es fressen kann)

Euer Leo

Winterspaziergang

  • 01
  • 02
  • 03
Heute früh bin ich mit meinem Herrchen an der Iller gewackelt. Die Bäume und das Gras waren mit Raureif bedeckt und mir kam es so vor wie der erste Winterspaziergang in dieser Wintersaison. Ihr könnt Euch ja die Bilder ansehen, die Herrchen geschossen hat. (Dadurch wurde der ganze Spaziergang jedoch echt langweilig. Mein Herrchen hat immer wieder die olle Knipse aus der Tasche geholt und immer dieselben Bilder gemacht.)

Eigentlich wollte ich mich auch schon beschweren, weil auf der Startseite immer noch ein Sommerbild zu sehen ist. Aber wenn ich daran denke, welchen Tanz das Herrchen heute wegen ein paar Raureif-Bildern aufgeführt hat, möchte ich nicht wissen, was er dann mit mir unternehmen wird, um ein aktuelles Winter-Schneebild von mir zu bekommen.... da halte ich einfach mal still.

  • 04
  • 05
Und dann gingen auf einmal alle Sirenen in den umliegenden Ortschaften an! Ich weiß ja, dass die Menschen komische Bräuche haben - aber so ein Lärm!? Auf jedenfall zerren diese Töne an meinen tiefsten Wolfsinstinkten .... und dann muss ich einfach mitsingen.

Wanderung zum Wenger Egg

Heute musste mein Herrchen mit mir zum Wenger Egg wandern. Mir ist das ja eigentlich egal, wo und wohin wir wandern, solange es auch genügend Duftspuren zum Lesen gibt. Weil mein Herrchen meine Wünsche nicht aus meinem Gesicht ablesen kann, entscheidet eigentlisch immer er, wohin es gehen soll. Tja, Pech! Aber heute bin ich mit der Wahl seiner Route durchaus einverstanden. Vom Parkplatz oberhalb des Eschacher Weihers zum Wengger Egg - da gibt es einen langen Weg mir vielen leckeren Düften. Meistens sind an der Wenger Egg-Alpe auch ein paar Kollegen... wir werden ja sehen.

  • 03
  • 02
  • 01

Was soll ich sagen! Ein Haufen Menschen waren heute unterwegs - aber kaum Vierbeiner! Und endlich trifft man mal einen - dann ist das so ein keifendes Eichhörnchen mit Leine! Wass willst du denn mit so einem!? Trotzdem hat die Wanderung Spaß gemacht, und am Wenger Egg waren wir ganz alleine, sodass ich ungestört alle Bänke nach einem heruntergefallenen Brotzeit-Restchen absuchen konnte. Das ist dann so ähnlich wie eine Schatzsuche. (Leider hatte ich heute kein Schatzsucher-Glück).

Bergtour Grünten

  • 01
Heute dasselbe nochmal wie gestern: auf den Berg hochwackeln und dann wieder runterwackeln. Heute war der Anstieg aber viel länger und das Wetter viel wärmer! Da musste ich jede Gelegenheit zum Saufen wahrnehmen.

 

 

  • 02
  • 03
Bei der Überquerung des Grüntens mussten wir sogar ein bisserl kraxeln - das hat echt Spaß gemacht. Natürlich bin ich da auch immer viel flotter unterwegs als die Zweibeiner.

 

 

 

  • 04
Das Wasser aus der Plastikflasche, welches mein Herrchen immer für mich mitnimmt, trinke ich eigentlich nur kurz vor dem Verdursten. Viel lieber mag ich das Wasser aus den stets frisch gefüllten Viehtrögen - das hat dann noch a G'schmäckle.

Bergtour Reuterwanne

  • 02
  • 01
Heute wollte mein Herrchen mit meiner Menschen-Schwester Paula auf die Reuterwanne - da wackeln wir jedes Jahr mindestens einmal hoch. Super, bei dem grandiosen Wetter eine Bergtour - da bin ich natürlich voll dabei. Heute gingen wir aber einen sehr steilen Weg hinauf und die Zweibeiner schnauften und trotteten so langsam vor sich hin - da musste ich sehr oft und lange warten. Außerdem hatte mein Herrchen seinen Photoapparat dabei und die dauernde Knipserei verzögerte den Aufstieg erheblich.

 

  • 03
  • 04
Niemand kann verstehen, warum ich so auf den Gipfel eile - aber da gibt es immer eine Brotzeit (auch für mich) - und das ist mein Antrieb nach oben. Für Herrchen ist das eher wegen der angeblich so tollen Aussicht - aber die ist auf allen Berggipfeln die gleiche: du siehst dann halt andere Berge!

 

 

  • 05
Auf dem Abstieg mussten wir neugierigen Schumpen und Haflingern ausweichen - die stehn alle auf mich. Das macht mich aber immer ganz unsicher. Wenigstens konnte ich in deren Viehtrog noch ein kleines Erfrischungsbad nehmen. Ich hatte mir schon überlegt, ob ich denen ins Wasser spucken soll - hab ich dann aber nicht gemacht.

  • 06
Am Ende war ich froh, dass ich den Heimweg in angenehmer Liegeposition verbringen konnte.

Relaxen am Badesee

  • 01
  • 02
Das Wetter ist so richtig schön und warm. Meinem Herrchen ist es zu heiß für Wanderungen (mir übrigens auch, aber das sage ich ihm natürlich nicht) und so geht die ganze Familie mit Kind und Hund zum Baden. Da gibt es herrlichen Schatten unter den Bäumen und ein Lüftchen sorgt für Abkühlung. Leider darf ich nicht ins Wasser, aber dafür habe ich von meinem erhöhten Aussichtsplatz immer was zu gucken. Manchmal fallen mir dabei auch die Äuglein zu...

Und dann braucht es in der Regel nicht mehr lang, bis ich meine gemütliche Schlafposition eingenommen habe.

Urlaub im Bayerischen Wald

  • 01
  • 02

Endlich durfte ich auch mal wieder mit in den Urlaub - auch wenn es nur 5 Tage waren. Aber ich war dabei und es hat riesigen Spaß gemacht. Wir hatten unser Quartier mitten im Nationalpark in Waldhäuser auf ca. 900 m Höhe mit herrlicher Aussicht (schwärmt mein Herrchen - mir war das vollkommen egal. Aber es waren dort immer ganz viele andere Kolleginnen und Kollegen unterwegs, und so wurden die Wanderungen nicht langweilig). Die Tage waren schön warm, aber auf unseren Wegen gab es immer wieder Gelegenheit, sich im Baumschatten auszuruhen oder ein Schlückchen zu sich zunehmen.

 

  • 03
  • 04
  • 05
An einem Tag waren wir auf dem Lusen. Ganz gemütlich geht es da bergan, bis man kurz unterhalb des Gipfels über Granitblöcke klettern muss. Super! Mit 4-Pfoten-Antrieb habe ich natürlich einen Vorteil!

 

 

 

 

  • 06
  • 07
Beim Besuch des Tierfreigeländes war es sehr warm, sodass ich jedes Schattenplätzchen ausnutzen musste. Ich habe bis jetzt noch nicht verstanden, warum das Ding "Freigelände" heißt. Alle Hunde mussten an Leinen laufen und die Tiere waren hinter Zäunen eingesperrt. So viele andere Artgenossen waren unterwegs - und kein freies Spielen - das war dann schon langweilig. Außerdem fanden mich ganz viele Zweibeiner immer "süß" oder "goldig". Das geht eigentlich gar nicht! - Obwohl...geschmeichelt hat es mir dann doch.

 

 

  • 08
Wir haben uns auch das Städtchen Passau angesehen. Naja - bis auf die vielen Duftnoten an den Häuserecken nichts Besonderes für mich. Ich musste eine Bootsfahrt mitmachen - ich hab keinen Schimmer, wozu das die Zweibeiner machen!? Trotzdem war ich am Abend von der Hitze und der äußerst umfangreichen Stadtzeitung echt erledigt.

  • 01
Bergtour Jochschrofen und Spießer

Heute - etwas spät im Jahr - gingen wir das erste Mal in dieser Saison in die Berge. O.k. das Wetter war bisher nicht immer besonders schön (war es heute übrigens auch nicht), aber ich habe da eher mein Herrchen im Verdacht, der vielleicht auch etwas träger geworden ist. Schön, dass auch meine Menschen-Schwester heute dabei war. Und so schnauften wir auf den Jochschrofen (Hindelang(Oberjoch) hinauf. Unterwegs gab es sehr neugierige Kühe - da bin ich immer ganz nervös. Die haben wohl noch nie einen Hund gesehen!  Na ja, ich bin halt auch ein besonderes Exemplar.

 

  • 04
  • 03
Mein Herrchen findet ja immer die Aussicht so toll "von da oben" - seht selbst!. Wenn man Wolkenbilder "toll" findet, dann ist man heute voll auf seine Kosten gekommen.

Mich interessieren da eher die kleinen Brotzeit-Überbleibsel, welche die Bergler so mal einfach liegen lassen. Daher kann ich es auch immer gar nicht bis zum Gipfel erwarten. Wenn da nicht die Adleraugen meines Herrchens wären.....

 

  • 05
  • 02
Wir sind dann noch zu einem anderen Gipfel gewackelt, ich glaube Spießer oder so. Da ist dann die Sonne durch die Wolken gebrochen - und dann wurde es auch richtig warm. Leider gab es bei der Einkehr an der Alpe nur Wasser für mich - ein Wienerle wäre mir da schon noch lieber gewesen. Aber schließlich hattte ich meine Brotzeit schon am Gipfel verschlungen (und ich lasse da nichts übrig!)

Als wir schließlich am Auto angekommen sind, war ich um jeden Schatten froh. Außerdem hat es mir für heute mit dem Gassi-Gehen gereicht.